“Können wir schnell noch eine Balayage machen?”

Es gibt es ein paar Sätze, die ein Friseur nicht hören kann, bei dem sich ihm die Nackenhaare aufstellen, der Satz, neben dem die Frage „Entschuldigen Sie, kann ich mir hier die Haare schneiden lassen?“ nur ein kleines Schmunzeln auf die Lippe zaubert:

„Kann ich noch schnell ein Balayage bekommen?“

Kaum sind die Worte verklungen stehen viele Friseure mit steinerner Miene vor der Kundin und ringen nach Worten. Was so einfach auf dem Haar, so leicht und sommerlich aussieht, ist weitaus mehr als „einfach nur mal etwas aufhellen“, das wissen besonders unsere Hair Coaches, mal schauen, was sie dazu sagen.

Saskia (Kiel 2.0) klärt erst einmal auf, was Balayage ist und woher es kommt, denn das wissen viele Kundinnen gar nicht.
„Das Wort Balayage leitet sich aus dem Französischen Verb „balayer“ ab, was eigentlich soviel wie fegen heißt. Die Haare der Kundin sind die Leinwand und mit dem Farbpinsel fegen wir sonnige, leichte Verläufe ins Haar, das nach unten hin heller wird. Das tolle ist, es sieht nie künstlich aus und kann sowohl in hellem als auch in dunklem Haar weiche und weibliche Übergänge zaubern.“, erzählt Saskia. „In Frankreich kennt man diese Technik schon lange, aber ein richtiger Trend ist es bei uns ja erst seit wenigen Jahren. Bei OUTFIT habe ich schon zu Beginn meiner Ausbildung diese Technik kennengelernt, bei uns wurde mit ähnlich abgewandelten Techniken schon viel früher gearbeitet.“

Ok, es ist tatsächlich Fakt, dass unsere Stammkundinnen beim Wort „Balayage“ nicht in Verzückungsschreie versetzt werden, denn sie kennen uns schon lang genug, um zu wissen, wie viel Zeit diese Technik braucht, um zu wirken. Irina (Kiel 1.0) muss schmunzeln, wenn Kundinnen ins Schlucken kommen, wenn sie erfahren, dass ‘mal eben’ eine Wunschvorstellung ist: „Man muss mindestens drei Stunden für ein Balayage einplanen. Schnell und mal eben, gibt es da überhaupt nicht. Das können viele Kunden nicht nachvollziehen, weil das Ergebnis sehr leicht und natürlich wirkt, aber hier kommt es auf ein gutes Auge und gezielte Effekte an. Die Farbe wird freihändig auf die Längen und Spitzen in verschiedenen Stärken aufgetragen, wir machen die Haare bei dieser Technik zu unserer Leinwand, wir können Licht und Schatten setzen und somit für Volumen sorgen. Selbst feinere Haarpartien können durch den gezielten Einsatz von Licht und Schatten fülliger wirken”.

Ihr seht also, was einfach wirkt, muss nicht immer einfach sein, deswegen fragt gerne unsere Hair Coaches, wenn ihr unsicher seid, sie können euch alles beantworten.

Irina hat für euch noch einmal ihre Vorteile eines Balayage zusammengefasst:

  • Durch einen Balayage kann sowohl dunkles als auch helles Haar leichte und frische Effekte bekommen, ohne gesträhnt zu wirken.
  • Bei einem Balayage bleibt (sofern nicht notwendig) der Haaransatz häufig unbehandelt, für die Kundin lässt sich das so immer scheiteln, wie sie möchte und der Ansatz muss nicht sofort nachgefärbt werden.
  • Durch den Einsatz von Licht und Schatten kann ein Hair Coach für zusätzliches Volumen sorgen und selbst feinem Haar optisch Volumen verleihen.
  • Balayage wirkt niemals „angemalt“ oder strähnig, da die Übergänge weich und fließend sind.

Also, wenn ihr Fragen habt, dann scheut euch nicht und löchert uns damit, denn auch dafür sind Hair Coaches da.

Wir reden nicht nur, wir helfen.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren